Biografiearbeit und kreatives Schreiben

Biografiearbeit und kreatives Schreiben im Einzelsetting und für kleine Gruppen, Angebote für Menschen, die mit Menschen arbeiten und noch mehr.

Familiengeschichte schreiben

Das Projekt Familiengeschichte schreiben in Graal-Müritz ist abgeschlossen. Ausgewählte Texte mit Episoden aus dem (Familien-) Leben der Teilnehmerinnen wurden in einem Buch zusammengestellt.

Familiengeschichte schreiben ist ein Angebot für Einzelpersonen, Familien und kleine Gruppen. Auf Anfrage werde ich mit Ihnen ein individuelles Konzept verabreden. 

Sie erreichen mich telefonisch unter der Festnetznummer 030 47 37 99 50

per E-Mail an mail@mechtild-roemer.de

oder über das Kontaktformular am Ende der Seite

Wir teilen Geschichte(n)

Biografiearbeit und kreatives Schreiben für Frauen

Ein offenes Angebot in Kooperation mit dem Frauenladen Paula in Berlin – Weißensee, Schreibimpulse zu ausgewählten Lebensthemen, Einzelarbeit und Austausch in einer kleinen Gruppe.

Nächste Termine:  

Sonntag, 22. September von 10:00 bis 11:30 Uhr Online Schreibgruppe

 

 

 

„Sich schreibend begegnen“
war der Titel der 2. Textausstellung im Frauenladen Paula
vom 19. Januar bis 15. März 2024
„Wir begegnen uns selbst wenn wir schreiben, und wir begegnen einander wenn wir unsere Geschichten teilen“. (Zitat einer Teilnehmerin der Schreibtreffen)

„Zwischen den Zeilen wohne ich noch immer“

ist der Titel eines Buches mit 96 biografischen Texten, die beim Schreibwettbewerb „Schreiben hilft – auch Dir?“ von Doris Dörrie und der Bürgerakademie ausgewählt wurden. Lesungen aus dem im Dezember 2022 erschienenen Buch, herausgegeben von Doris Dörrie & Cordt Schnibben – immer wieder gern auf Anfrage. Tel.: 030 4737 9950 oder E-Mail an: mail@mechtild-roemer.de 

 

Paula macht Sichtbar – 1. Textausstellung bei Paula
Vom 19. August bis zum 25. September 2022 waren Geschichten, Gedichte und biografische Skizzen, die in den Workshops und den Zeiten dazwischen entstanden sind, in einer Text-Ausstellung zu sehen. Alle Beiträge sind auch in einem Buch aufgenommen, das zur Ansicht bereit steht und auf Spendenbasis zu erwerben ist.

„Mein Buch über Mich“ und „Von mir für Dich über Uns“

Die eigene Lebensgeschichte als Buch,

Familiengeschichte(n) erzählen,

Erfahrungsschätze für sich und andere zugänglich machen,

Erinnerungen teilen und sich mitteien,

ein einzigartiges Buch gestalten 

 

Ideen, Anregung und Begleitung bei der Biografiearbeit im privaten Kontext

auf Anfrage

Tel.: 030 47 37 99 50

oder mail@mechtild-roemer.de

oder über das Kontaktformular am Ende der Seite

 

Themen meiner Arbeit – Themen meines Lebens

In der Beziehungsarbeit begegnen sich Biografien. Menschen die mit Menschen arbeiten lassen sich berühren und sind dabei herausgefordert, täglich die Balance zu halten. Wie wirken die persönlichen Erfahrungen in den Berufsalltag hinein und wie nutzen wir berufliche Erfahrungen für das persönliche Wachstum? Ist alles irgendwie miteinander verbunden oder sind die Bereiche klar voneinander getrennt? Und warum mache ich eigentlich die Arbeit die ich mache?

Themen meiner Arbeit – Themen meines Lebens

ist ein Angebot zur Reflexion beruflichen Handelns,
kann im Einzelsetting genutzt werden, als Team oder in einer kleinen Gruppe,
kann auf ein Thema fokussiert oder als Themenreihe vereinbart werden.

Ort und Zeit nach Absprache

Sie erreichen mich telefonisch 030 – 47 37 99 50

oder per E-Mail an mail@mechtild-roemer.de

oder über das Kontaktformular am Ende der Seite.

Schreiben und Meer

Kleine Schreibwerkstatt in Graal-Müritz

am Freitag, 14. Juni

Die Teilnahme ist kostenfrei,

evtl. entstehen Kosten für Raumnutzung.

 

Ort und Zeit erfragen Sie bitte per Mail an mail@mechtild-roemer.de

oder über das Kontaktformular am Ende dieser Seite

 

Düne zum Strand bei Graal-Müritz

Das Hilfebegleitbuch für Fachkraft und Familie

Das Hilfebegleitbuch kann als Instrument für Biografiearbeit im Kontext ambulanter, teilstationärer sowie stationärer Jugendhilfe verstanden werden. Es soll Beratungs- und Entwicklungsprozesse in kreativer Form dokumentieren und den Hilfeprozess als biografische Erfahrung würdigen.

Als eine besondere Form des Tagebuches kann es:

  • mit Fokus auf die Erweiterung biografischer Kompetenzen der Fachkraft angelegt werden
  • Medium für die gemeinsame Arbeit von Fachkraft und Kind oder Familie sein
  • die Orientierung, Partizipation und Identitätsentwicklung eines Kindes unterstützen
  • bürokratische Abläufe kindgerecht erklären und Hilfepläne in lebendige Sprache übersetzen
  • die Rollen und Verantwortlichkeiten der Beteiligten beschreiben
  • fallrelevante Themen (z.B. Trennung, Krankheit, Kinderrechte) auf sensible Weise einbringen
  • Veränderungsleistungen und die gemeinsame Arbeit im Hilfeprozess würdigen.

Jedes Hilfebegleitbuch ist ein Unikat, vorhandene Bausteine aus dem Konzept Lebens- und Erinnerungsbuch können je nach Anliegen sinnvoll verwendet und angepasst werden.

Informationen und Workshops zum Ausprobieren für Fachkräfte der Jugendhilfe sind im Einzelsetting, für Gruppen oder Teams möglich.

Sie erreichen mich telefonisch: 030 47 37 99 50

per E-Mail an mail@mechtild-roemer.de

oder über das Kontaktformular.