Erinnerungsbuch 

Das Erinnerungsbuch kann für einen anderen Menschen oder auch gemeinsam mit anderen Menschen
gestaltet werden. Dabei wird (gemeinsam) gelebte  Zeit auf individuelle Weise dokumentiert und reflektiert.

Die Arbeit mit dem Erinnerungsbuch eignet sich besonders gut

  • zur bewussten und kreativ schöpferischen Gestaltung von Abschiedsprozessen
  • um gemeinsame Zeit zu würdigen
  • zur Vorbereitung auf den Abschied und die Begegnung mit dem Tod
  • um Informationen über einen besonderen Lebensabschnitt zu hinterlassen
  • um Erinnerungen an die Zeit der Schwangerschaft oder die ersten Lebensjahre eines Kindes festzuhalten.

 

Das Begleitbuch in den ambulanten Hilfen zur Erziehung

Im Rahmen von Jugendhilfemaßnahmen wird eine Familie oder ein Kind oft über einen längeren Zeitraum begleitet. Mit dem Hilfebegleitbuch können Veränderungen auf vielfältige Weise dokumentiert und gewürdigt werden. Das Buch wird im Arbeitsprozess von Fachkraft und Familie oder Kind gemeinsam gestaltet. Am Ende einer Hilfe wird auf den gemeinsamen Weg zurück geblickt, hilfreiche Methoden stehen als Anregung für weitere Lebensaufgaben zu Verfügung.

Das Hilfebegleitbuch unterstützt die Integration von Erfahrungen und neu Gelerntem als biografische Erfahrung.

 

Ich freue mich über Ihre Anfrage zur Gestaltung von Lebensbüchern oder Erinnerungsüchern als Projekte im privaten oder beraterischen Kontext.

Sie erreichen mich unter der Telefonnummer 030 47 37 99 50

oder über das Kontaktformular